Alle News

INTERVIEW MIT NINA SCHLINDWEIN

DGS – Frauenfussball – Nina Schlindwein, die EM im eigenen Land steht vor der Tür, in knapp einem Monat wird das Eröffnungsspiel gegen Polen angepfiffen. Gleichzeitig ist dies auch dein drittes großes Turnier nach der WM in der Türkei 2012 und den Deaflympics in Bulgarien 2013. Was bedeutet die EM für dich? Beim letzten Lehrgang seid ihr mit 23 Spielerinnen nach Hennef in die Sportschule gefahren, wie bewertest du die 4 Tage dort und wie schätzt du die Mannschaft ein und was erwartest du vom Trainingslager in der Sportschule Wedau Ende Mai?

„Ich bin richtig gespannt auf die EM in Deutschland. Zum ersten Mal spiele ich nicht außerhalb sondern innerhalb Deutschlands. Natürlich spornt das einen noch mehr an, wenn die EM im eigenen Land statt findet. Ich freue mich sehr drauf.
Die 4 Tage in Hennef haben sehr viel Spaß gemacht. Es war auch etwas anstregend aber die Trainerinnen wollen ja, das wir unser bestes geben und zeigen was wir drauf haben. Ich hoffe, das wir bei der EM zeigen können was wir drauf haben. Am Ende aller Trainingslager hoffe ich, das wir gut vorbereitet sind auf die EM, schließlich wollen wir mit einer Medaille heim kommen.“

1 Response

  1. I’m really impressed along with your writing abilities and also with the format on your weblog. Is this a paid subject or did you customize it your self? Anyway keep up the nice quality writing, it’s rare to see a great blog like this one today.

Leave a Reply

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.  OK